Der KI-Boom ist ein Phänomen, das man nicht ignorieren kann, egal in welcher Branche. Diese transformative Technologie hat ein immenses Potenzial für die Gestaltung unserer Zukunft, aber sie ist auch mit Herausforderungen verbunden. Wie bei allen High-Tech-Entwicklungen ist auch der Einsatz von KI eine Gratwanderung zwischen Innovation und Praktikabilität. Wir machen uns die Macht der KI zunutze, um neue Möglichkeiten im Knowledge Management zu erschließen, während wir gleichzeitig mögliche Fallstricke in Schach halten.

Der Code-Dokumentation Leben einhauchen

Der erste Weg, wie wir KI im Knowledg Mangement einsetzen, ist die Revolutionierung unserer Code-Dokumentation. Herkömmliche Methoden können unglaublich zeitaufwändig und anfällig für menschliche Fehler sein. Generative KI hingegen kann den Prozess automatisieren, indem es den Code analysiert und eine prägnante, genaue Dokumentation erstellt. Dies beschleunigt das Verständnis der Entwickler für die Codebasis, erleichtert das Onboarding neuer Teammitglieder und die Kontinuität der Projekte. Das Ergebnis? Steigende Produktivitätsraten und genauer, effizienterer Code. Wir haben es zunächst intern getestet und sind jetzt, nachdem wir den Prozess optimiert haben, bereit, es zu teilen.

Erzeugen von Dummy-Daten und Umgang mit Duplikaten

Abgesehen von der Code-Dokumentation ist KI auch bei der Verwaltung und Auswertung riesiger Datenmengen in Knowledge Management Systemen von großer Bedeutung. So verwenden wir beispielsweise KI, um zu Testzwecken Dummy-Daten zu erzeugen. Dadurch werden verschiedene potenzielle Szenarien simuliert und die Robustheit unserer Systeme gegenüber einer Vielzahl von Möglichkeiten sichergestellt.

Ein großes Problem beim Knowledge Managements ist die Vervielfältigung von Inhalten. Anstatt manuell durch die Datenbanken zu filtern, beschleunigt KI den Prozess erheblich, indem sie ähnliche Inhalte bis auf Absatzebene erkennt. Wo Duplikate vorhanden sind, werden die Artikel intelligent zusammengeführt, so dass wichtige Informationen erhalten bleiben und Redundanzen beseitigt werden. Das spart nicht nur enorm viel Zeit, sondern strafft auch die Informationsarchitektur, sodass Daten vor den abschließenden Überprüfungen leichter zu finden und zu verwenden sind. Wichtig ist, dass die Knowledge Manager immer in der Loop bleiben.

Die Intelligenz hinter dem Ordnen und Sortieren

Ein weiteres wesentliches KI-Hilfsmittel, das auf large language models (LLMs) basiert und für das Knowlege Management von Bedeutung ist, ist die Neuordnung und Sortierung von Inhalten. KI arbeitet unermüdlich im Hintergrund, indem sie Informationen nach ihrer thematischen Relevanz und ihren zugrunde liegenden Verbindungen ordnet und kategorisiert. Es schafft eine schlanke und intuitive Struktur. Auf diese Weise ermöglichen wir es den Benutzern, sich mühelos in einem Meer von Daten zurechtzufinden und somit mühelos eine benutzeroptimierte Taxonomie und Topologie zu erstellen.

Die Phrase „KI arbeitet unermüdlich“ sollte jedoch nicht das Vertrauen in Maschinen aufblähen. Bei avato ist die KI nicht sich selbst überlassen und kann unkontrolliert umherstreifen. Die künstliche Intelligenz hilft aber der Mensch überwacht sie und stellt sicher, dass die generierten Entscheidungen mit den Bedürfnissen und den besten Interessen unserer Kunden übereinstimmen.

Kurz und bündig

In der sich schnell verändernden Technologielandschaft ist der KI-Boom sowohl ein Hoffnungsschimmer als auch ein Warnzeichen, das man nicht verschlafen sollte. Es ist zweifelsohne ein mächtiges Werkzeug, aber seine effektive Nutzung erfordert eine sachkundige, erfahrene und sorgfältige Handhabung.

Bei avato nutzen wir die Möglichkeiten der KI, um die Herausforderungen des Knowledge Management zu meistern und riesige Datenlandschaften in leicht navigierbare und intuitive Ressourcen zu verwandeln. Ob durch die halbautomatische Dokumentation von Code, die Generierung von Dummy-Daten, den Umgang mit Duplikaten oder das Sortieren und Ordnen von Inhalten – KI hilft uns, Effizienz und Genauigkeit zu steigern.

Sind Sie fasziniert von der transformativen Kraft der KI im Knowledge Management? Die Experten von avato sprechen gerne mit Ihnen darüber, wie Ihr Unternehmen auf dieser KI-Welle mitschwimmen kann. Sie stellen sicher, dass KI Ihr Vorteil und nicht eine weitere Komplikation bei der effektiven Verwaltung von Wissen ist. Kontaktieren Sie uns!

Impressum:

Datum: April 2024
Kontakt: marketing@avato.net

Follow our LinkedIn page or subscribe to our newsletter to make sure you don’t miss anything!

© 2024 avato consulting ag
Alle Rechte vorbehalten.

Entdecken Sie unsere anderen Neuigkeiten

Was für ein Jahr! Überblick 2023

In diesem Jahr ist so viel passiert. Hier ein Überblick über das, was im Jahr 2023 passiert ist: Es war nicht nur das erste „richtige“ Jahr nach der Corona-Pandemie, sondern gleichzeitig auch ein Jahr in dem wir unser...

15 Jahre avato

15 Jahre avato - ein Anlass der gefeiert werden muss! Geschichte Im Jahr 2007 wurde avato gegründet und als GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) eingetragen. Zwei Jahre später wurden wir in eine AG (Aktiengesellschaft...

Hallo 2023!

Für uns ist 2023 ein besonderes Jahr, denn wir feiern unser 15-jähriges Firmenjubiläum. Aber das ist nicht das einzige Ereignis, das ansteht: Am 25. Januar starten wir mit der zweiten Runde unseres Webinars zum Thema „Knowledge...

Ein letzter Gruß aus 2022

Ein aufregendes und ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende. Wir konnten viele neue Gesichter bei uns begrüßen und konnten neben den virtuellen Veranstaltungen Anfangs des Jahres unser diesjähriges Sommerevent und unsere...